Duale Berufsausbildung


Eine Ausbildung ist ein mindestens genauso guter Start ins Berufsleben wie ein Studium.


Sie bietet Sicherheit und Aufstiegschancen – von Anfang an. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung kann man sich durch berufliche Weiterbildungen spezialisieren oder für weitere Aufgaben fit machen. Oder mit etwas Berufserfahrung z. B. als Meister oder Techniker später noch studieren. Ohnehin ist so ein Ausbildungsberuf eine sehr gute Basis für alle erdenklichen Karrierewege, sogar um später mal ein eigenes Unternehmen zu gründen. Denn die duale Ausbildung (Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule) bedeutet die schlaue Verbindung von Theorie und Praxis.
Quelle: http://www.praktisch-unschlagbar.de


 


Wie genau eine Ausbildung abläuft – also welche Stationen man durchlaufen muss – dazu befinden sich hier gute Informationen im Internet:

Aber: Auf die richtige Wahl kommts an. Bei der Frage "Welche Berufe passen zu mir?" gibt es über folgenden Link eine gute Hilfestellung:


 


Auch bei der Frage "Wie finde ich eine Ausbildungsstelle?" gibt es gute Hilfestellungen im Internet. Besonders zu empfehlen sind folgende:


 
Auf den Seiten der Arbeitsgentur können Ausbildungsuchende ein Ausbildungsplatzprofil einstellen, eine Bewerbungsmappe erstellen und über neue Ausbildungsstellen per E-Mail informiert werden. Hierzu ist es allerdings erforderlich, dass man sich registriert. Keine Angst: das geht schneller und ist einfacher als bei Facebook.

Weitere Auswahlmöglichkeiten

Über den Auswahlprozess finden Sie die Angebote der im Rhein-Erft-Kreis liegenden Berufskollegs.

Wenn Sie erst einmal Allgemeines zu Schulabschlüssen wissen wollen, klicken Sie hier: Schulabschlüsse in NRW

Alles zum zweiten Bildungsweg finden Sie hier: Der zweite Bildungsweg